Entspannter „Half-Naked“ Ride in Graz

Der Naked Bike Ride in Graz begann mit dem freundlichen Ersuchen eines Exekutivbeamten, von vollständiger Körperentblößung abzusehen, da dies eine Anstandsverletzung darstellen würde. Angesichts der anfänglich schüchternen Zurückhaltung der anwesenden Critical Mass BesucherInnen gab es für derartige Sorgen aber ohnedies keinen Anlass.

Zumindest waren zahlreiche gut gelaunte RadlerInnen erschienen, und als der Ride dann losging fiel doch noch das ein oder andere Kleidungsstück. So legten einige bis auf die Unter- bzw. Badehose entblößten RadlerInnen neben Normalbekleideten einen zumindest „Half-Naked“ Bike Ride hin.

Die Route konzentrierte sich diesmal auf den innerstädtischen Bereich. Bei einer Runde über den Lendplatz und einem Abstecher in die Sporgasse entgegneten uns Schani-Garten Gäste mit wohlwollendem Applaus und Jubelrufen…. das ist wahrer Balsam auf die Seelen der sonst so oft beschimpften und verachteten RadfahreInnen!

Auch die AutofahrerInnen verhielten sich diszipliniert und es gab kaum Hupattacken oder ähnliche Anfeindungen, was entweder an der coolen Stimmung lag, die der bunte Haufen von RadlerInnen versprühte, oder aber auch an der beträchtlichen Polizeieskorte, die immerhin mehrere Einsatzfahrzeuge umfasste. Die Stimmung war jedenfalls unter allen Beteiligten friedlich und entspannt. Das Soundbike unterhielt die radelnde Menge mit groovigem Disco-Funk und radelnde Ordnungshüter unterhielten sich über rauschenden Polizei-Funk. So hatten alle ihren Spaß.

Auf der Strecke gesellten sich auch noch einige spontane RadlerInnen dazu, so dass die Gruppe zeitweise auf eine Größe von 50-60 Leuten anschwoll. Insgesamt war es eine sehr nette CM bei prächtigem Wetter und bester Stimmung. Da kann man nur positiv auf’s nächste Mal vorausblicken, auch wenn im Juli mit der Platzierung eines Ghostbikes wieder auf die nicht so fröhliche Seite des Radverkehrs hingewiesen wird.

0 Responses to “Entspannter „Half-Naked“ Ride in Graz”


  • No Comments

Leave a Reply