Salzburg: Critical Mass am 29.4.

Knapp einen Monat ist es her, dass gut 80 RadlerInnen der Salzburger Critical Mass einen äußerst bunten, entspannten und voll und ganz gelungenen Saisonstart bescherten (Bericht mit Video und Fotos hier).
Am 29. April ist es endlich wieder so weit und wir können wieder für kurze Zeit die Straßen für unsere Zwecke erobern. Soll heißen ungehindertes Fahrradfahren, um dieser Stadt zu zeigen, dass Radfahren voll im Trend liegt und die Förderung des Radverkehrs zu einer lebenswerten Stadt beiträgt! Autos machen Lärm, wir machen Musik!

Startpunkt der April-Mass ist wie immer um 17:00 beim Kongresshaus, enden kann das Ganze diesmal wiedermal im guten alten Müllnerbräu, wo hoffentlich auf eine gelungene gemütliche CM angestoßen werden darf!

2 Responses to “Salzburg: Critical Mass am 29.4.”


  • Was für ein Spass! Hat super viel Freude bereitet bei dem schönen Wetter durch die Stadt zu cruisen.
    Super wäre wenn die „Seitenstrassenblocker“ irgendwo die Aufschrift Critical Mass tragen würden – dann haben die Passanten die Möglichkeit 100 klinglend hupend trommelnde Radfahrer zu verstehen!

    Was gibt es schöneres als einen Kreisverkehr?
    Vielen Dank an den/die Organisatoren!

  • Ja, war wirklich super! Zu den „Seitenstraßenblockern“ sei gesagt, dass niemand dafür eingeteilt oder angewiesen wird. Die Leute, die der Masse helfen, indem sie Autos am dreinfahren hindern, tun das aus Erfahrung und Übersicht. Das kann und sollte jeder von uns machen, braucht also keine zusätzliche Aufschrift bzw. müsste dann jeder von uns eine solche tragen…

    Langer Rede kurzer Sinn: Keine Organisation, jeder hilft jedem und wir schauen auf uns, dass auch die zukünftige Fahrten so genial werden wie gestern!

Leave a Reply to Blümchenpflücker