Tödlicher Radunfall in Wien: Ghostbike-Ride 30.6.

Am 26. Juni wurde eine Radfahrerin in der Nähe des Wiener Hauptbahnhofs von einem Lkw überrollt und tödlich verletzt. „Für das etwa 30-jährige Opfer kam jede Hilfe zu spät, ein Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen,“ schreibt die APA laut Radlobby Wien. Aus diesem traurigen Anlass und als Zeichen des Mitgefühls mit den Hinterbliebenen, unter denen sich auch zwei kleine Kinder der Radfahrerin befinden, sowie als Mahnmal vor den Gefahren die durch Kfz und vor allem Lkw ausgehen, errichtet die Wiener Bike-Community am Unfallort ein Ghostbike. Das Ghostbike wird am Dienstag, 30.6. vom Schwarzenbergplatz zum Unfallort gefahren. Treffpunkt um 20:30, Abfahrt 21:00 –  Mitfahrende, Kerzen und Blumen sind willkommen.

Der letzte tödliche Radunfall in Wien passierte im Oktober 2014, ebenfalls durch einen Lkw, ebenfalls in Favoriten. Damit ist Wien dennoch eine eher sichere Stadt in Bezug auf Radunfälle, der Vergleich mit anderen Großstädten wie Hamburg, Berlin oder London zeigt zwei Erkenntnisse: In Relation zur Einwohnerzahl passieren in Wien weniger tödliche Radunfälle. Und wenn doch, ist in allen Städten der Lkw und dessen Tote-Winkel-Problematik gepaart mit dem immensen Gewicht die häufigste Todesquelle. Auch bei den beiden Unfällen im Jahr 2014 wurde ein Ghostbike errichtet.

Graz, 26.6. – CM aus Rücksicht nicht „naked“…

Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, war auch in Graz für den Juni ein Naked Bike Ride vorgesehen. In Anbetracht der tragischen Ereignisse am letzten Wochenende scheint das aber nun nicht mehr angebracht. Ein Naked Bike Ride sollte schließlich positive Stimmung vermitteln, in der momentanen Situation würde aber ein bunter, fröhlicher und nackter Haufen von Radler*innen in Graz eher für Irritation sorgen. Deshalb wird aus Rücksicht gegenüber den Opfern und allen Betroffenen die Critical Mass kommenden Freitag nicht nackt abgehalten.

Danke für euer Verständnis!

Treffpunkt wie immer Südtirolerplatz, 16:30

Abfahrt gegen 17:00

Salzburg: #2 Naked Bike Ride am 26.6.

Flyer NBRDas lange Warten hat ein Ende! Nach der glorreichen Premiere im Vorjahr steht die Critical Mass auch diesen Juni ganz im Zeichen des World Naked Bike Ride. Durch bewusstes Nacktehautzeigen soll an diesem internationalen Fahrradprotesttag Aufmerksamkeit für den Radverkehr erregt werden. Als Motto gilt dabei stets „As bare as you dare – zeig soviel du dich traust“. Nacktheit ist also keine Teilnahmebedingung!
Hier gehts zum facebook-Event

Treffpunkt für den Naked Ride ist wie bei jeder Critical Mass um 17:00 vor dem Kongresshaus, wo noch Zeit ist, sich mit Farben zu bemalen, um- oder auszuziehen! Die Route wählen wir wie immer spontan gemäß dem Motto „Wer vor fährt, fährt vor“, als Endpunkt soll diesmal der Volksgarten herhalten, wo bei Musik und Getränken (selbst mitnehmen) gemütlich ausgeklungen werden kann.
Continue reading ‚Salzburg: #2 Naked Bike Ride am 26.6.‘

CM 19.6.: Naked Bike Ride Viennaaaaa!

Am 19. Juni wird es wieder soweit sein: Über tausend gutgelaunte und nur teils gut gekleidete RadlerInnen erobern Wiens breiteste Straßen, machen Musik und gehen auf der Donauinsel baden. Denn im World Naked Bike Ride Month geht die Critical Mass Wien an den Start zum Naked Bike Ride! Unter dem Motto: “Bare as you dare!” – Zieh an soviel du magst!“ – fordern wir Freiraum in der Stadt ein.

Die WNBRs greifen weltweit zum Mittel der Nacktheit, um – durchaus zielstrebig berechnend aber vor allem freiheits- und spaßorientiert – breite Aufmerksamkeit für zentrale kritische Aussagen zu erreichen wie … Continue reading ‚CM 19.6.: Naked Bike Ride Viennaaaaa!‘

Critical Mass Linz, 26 Juni 2015, 16:30, Hauptplatz Linz

Im Sommer macht das Radeln so richtig Spaß! Besonders gemeinsam zum Beispiel bei der Critical Mass. Wir setzen uns wie jedes Monat für mehr Platz auf der Straße und für mehr Radverkehr ein, und haben dabei viel Vergnügen. Fahrt mit, je nach Temperatur auch gerne mit Wasserspritzpistolen oder Wasserbomben zur Erfrischung. Nacher geht es entweder zum Fräulein Florentine auf ein Getränk oder Baden an den Donaustrand in Alturfahr, je nachdem wie es dann am Hauptplatz entschieden wird.

Treffpunkt: Hauptplatz Linz bei der Dreifaltigkeitssäule, 16:30 – Abfahrt circa um 17:00

Dauer: 1 – 2 Stunden

Route: Wir fahren durchs Linzer Stadtgebiet, die Route wird dynamisch festgelegt.

29.5. Graz – Critical Mass und Ghostbikes

Kommenden Freitag werden im Zuge der Critical Mass leider gleich zwei Ghostbikes aufgestellt. Diese sollen an einen Radler (46) und eine Radlerin (74) erinnern, welche beide im heurigen Frühjahr durch unachtsam geöffnete Autotüren zu Tode kamen. ghostbike

Gleichzeitig sollen die weißen Geisterräder, von denen in Graz im Vorjahr bereits drei aufgestellt wurden (s. unten), als Mahnmale dienen und an die Gefahren erinnern, die täglich im Straßenverkehr lauern. Speziell Radfahrer*innen und Fußgänger*innen sind gegenüber Autos besonders verletzlich. Das sollte auch in der Stadtplanung und der Verkehrspolitik stärker berücksichtigt werden! Radfahren muss in einer modernen Stadt für alle gefahrlos möglich sein!

Die Critical Mass fährt jeden letzten Freitag im Monat durch Graz, um auf die (nicht immer leichte) Situation der Radler*innen aufmerksam zu machen. Schließ dich an und fahr mit!

Treffpunkt ist wie immer der Südtirolerplatz um 16:30. Abfahrt gegen 17:00