18.12.2009: wien: CM & CM-Filme & WARRIORS!!

Super wars !! Naürlich !!  Bei minus 8 Grad haben sich dennoch beinahe 100 unerschrockene getroffen und sind nicht eingefroren sondern sehr energiegeladen kurz nach 17:00 gleich mal in die Führichgasse zur dänischen Botschaft gefahren, wo eine Demonstration gegen massive Polizeirepressionen bei der Klimakonferenz in Kopenhagen stattfand.  Wir haben aber nicht lange verweilt sondern sind dann wieder zurück über Oper und Naschmark die Wienzeile stattauswärts bis zur Pilgramgasse u dann zu unserem alten Treffpunkt Margaretenplatz, wo wir die Hoffnung eines Polizeibeamten dass es nun schon zu Ende sei, leider zunichte machen mussten u rechts abgebogen sind u dann die Reinprechtsdorferstrasse zum Gürtel und endlich wieder mal den Südgürtel gefahren sind (da kommt ja schon ein bisschen Autobahngefühl auf) u dann über die Favoritenstrasse zu Karlsplatz u dem Endpunkt im Schikanender, wo ein sehr feiner CM-Film mit historischen Ungenauigkeiten (wien ist ja die einzige stadt die weiss das in wahrheit die CM in wien quasi gegründet wurde bei RaF – https://www.criticalmass.at/681)  u der legendäre Radfilm „The Warriors“ gezeigt wurden. Dazu gabs gratis Glühwein sponsored by Lobby-IG-Fahrrad (http://lobby.ig-fahrrad.org).

Eine sehr nette CM wieder mal. So richtig kalt und auch die Zusammenarbeit mit der Polizei und insbesondere der Einsatzleitung hat wieder gut funktioniert.  Zwei Fahrer waren ein bisschen im Weihnachtsstress u haben zT corkende RadlerInnen ein bisschen zu unhöflich behandelt bzw. eine Gruppe von RadlerInnen am Ende der CM recht heftig u sehr unnötig geschimpft dass wir am Margaretenplatz nicht links gegen die Einbahn in die Margaretenstrasse sondern rechts abgebogen sind.  Da waren wir dann die Reinprechtsdorfer bis zum Gürtel ohne führendes Polizeiauto und hat auch gut geklappt. Aber wir kennen das ja – im Winter ists immer ein bisschen stressiger mit den Polizeiautos u wir verstehen auch den Weihnachtsstress einzelner Beamter.  Als Ausweg können wir auch hier Radfahren anbieten.

Die AutofahrerInnen waren überraschend entspannt. Vermutlich sind sie schon Stunden im Vorweihnachtsshoppingstau gestanden u haben sich über abwechslung gefreut.  Aus der Perspektive der RadlerInnen ist es schon immer wieder sehr überraschend wie unglaublich viele Leute sich jeden Tag freiwillig in den Stau stellen und sich selbst und der Stadt wertvollen Raum stehlen. Ganz begriffen haben wir das noch nicht, warum das so ist.  Wollen wir auch gar nicht.

Wir stehen nicht im Stau und wir machen auch keinen. Wir fahren Rad.  Kraftvoll, mobilitätsfördernd, zukunftsorientiert, lustvoll, zusammen, ungefragt, selbstbewusst, verantwortungsvoll und vor allem ohne absehbares Ende.

Und alle Ihr lieben MitfahrerInnen:

W I R   A L L E    S I N D     C M !!

dh. auch dass sich einige von uns um die CM kümmern.  Jedes Monat kümmert sich eine andere Gruppe um die CM.  Das heisst:

  • schreiben des Ankündigungstextes und Berichts nachher
  • Polizeikontakt vor Ort
  • interne aufklärungsarbeit über CM an neue mitfahrende oder solche die noch nicht genau bescheid wissen
  • verantwortung während der CM
  • Vielleicht überlegen eines Mottos und einer Abschlusslocation
  • vielleicht fahnenworkshops, verkleidungsworkshops ….
  • vielleicht flyer für mitfahrerInnen und/oder PassantInnen
  • vielleicht ein bisschen medienarbeit oder aktives arbeiten hier im forum (spannende themen, diskurse …)
  • was euch sosnt einfallt: musik, bands, plenas, rosa elefanten, jongliershows und kopfstandradfahren.

Das kann ein Verein, eine WG, eine Gruppe von Leuten, eine Familie, ein Büro … was auch immer sein.  Aber  die CM braucht monatlich so ein bisschen besondere zuwendung von besonderen Menschen.  Und das sollen nicht immer die gleichen sein, weil sonst entstehen genau die informellen hierarchien die wir nicht wollen !!

Für Jänner gibts schon wen !!! Aber ihr könnt euch jetzt schon melden für das ganze Jahr !! Wer zuerst kommt mahlt zuerst und die Leute die das bisher gemacht haben unterstützen euch gerne.

T H E      C M     N E E D S    Y O U  !!

info@criticalmass.at

ursprüngliche Ankündigung:

Der Novemberride war kalt u wir waren dennoch zahlreich und vor allem lange unterwegs. Im Dezember gehts natürlich weiter. Wir fahren das ganze Jahr und bei jedem Wetter? Natürlich !!

filmabendFreitag 18.12.2009

16:30  Schwarzenbergplatz & Abfahrt pünktlich um 17:00

Abschluss: Film- und Partyabend im Schikaneder bei der IGF-Jubiläumsfeier

Im Anschluss lädt die IG-Fahrrad zum gratis Filmschauen ins Schikanederkino (natürlich Rad- und Criticalmassfilme) anlässlich des 5-Jahresfestes der IG-Fahrrad, das in diesem Rahmen feierlich, filmisch und lustig begangen wird.

Also: zuerst fahren wir Rad !! Kraftvoll, Lustvoll, Selbstbewusst & Selbstverantwortlich. u warm angezogen.

u dann gibts Glühwein (oder liebe IG-Fahrrad?) u für alle die noch bleiben wollen Filme u Party im Schikanderkino.  Wir bedanken uns für die Einladung.

Auf ausdrücklichen Wunsch wird auch WARRIORS gezeigt 🙂  – ein Klassiker aus dem BicycleFilmfestival: 89 bikegangs durchqueren NYC auf ihren Rädern nach dem Vorbild des legendären Filmklassikers „The Warriors“.

Aber neben CM u Party nicht zu vergessen bitte die „organisatorischen Neuerungen“ in der CM.  Es sollte sich in Zukunft jedes Monat irgendeine Gruppe für die CM verantwortlich fühlen.   Die Aussendung u den Bericht schreiben, vielleicht einen Endpunkt checken, Polizeikontakt übernehmen,  vielleicht ein Motto, vielleicht ein bisschen Medienarbeit,  Flugis für PassantInnen und MitfahrerInnen, Schauen dass die CM selbst gut lauft (corken, zusammenbleiben, aufklären, aufeinander schauen usw. usf.) …..

Ihr braucht dazu weder eine etablierte Radlobby noch eine aktive Bikegang sein, sondern einfach eine Gruppe von Leuten mit ein bisschen Verantwortungsgefühl und guten Ideen.  Traut euch und meldet Euch bei info@criticalmass.at für einen Monat. Wir unterstützen euch wenn nötig.  Aber es ist wichtig, dass sich aus der CM selbst solche Leute finden.

Um die Dezember-CM kümmern sich übrigens 1,2 Leute von der IG-Fahrrad. Einer um den Text hier und der andere hoffentlich um den Glühwein …

11 Responses to “18.12.2009: wien: CM & CM-Filme & WARRIORS!!”


  • Hi, Wie viel fahren Räder im Allgemeinen pro Monat?

  • Es fahren je nach Jahreszeit und Wetter zwischen 150 und 600 RadlerInnen bei einer CM mit.

  • hallo
    wär doch fein wenn wir morgen zur dänischen botschaft radeln würden um dort die Räder für das Vorgehen der Polizei in Copenhagen zu heben: Repression und Massen „präventiv“ Haft: This is what democracy looks like?!

    17h Dänische Botschaft (Führichgasse 6, 1015 Wien)
    Gegen Polizeirepression und für emanzipatorisch zivilen ungehorsam!

  • fänd ich auch sehr wichtig, dass wir dort hinschaun und etwas verweilen!

  • gute idee. aber ich glaube es ist sehr wichtig, dass die leute, denen das ein anliegen ist nicht einfach die cm hinführen wollen, sondern das ein bisschen vorbereiten und am schwarzenbergplatz erklären und aufklären und schauen ob ausreichend interesse besteht.

    viele mitfahrerInnen wissen sonst vielleicht gar nicht worums geht (die massive und unglaubliche polizeirepression in dänemark wird in den medien nur am rande thematisiert – obwohl sogar ein orf-team verprügelt wurde) und die entscheidung sollte letztendlich nicht von ein paar elitären leuten fallen die das gut finden, sondern von einer grossen gruppe die das gut findet.

    verantwortung für die cm und in der cm übernehmen heisst auch, innerhalb der cm aufkärungs- und diskursarbeit zu leisten 🙂

    ich persönlich bin sehr dafür dass wir dorthin fahren und die räder heben !!

    was denken die anderen?

  • wichtige erinnerung auch noch:

    es haben sich noch keine gruppen/personen gefunden, welche sich um eine der nächsten cm’s kümmern.

    come on people !!

  • 17:00 dänische botschaft ist dafür allerdings der denkbar schlechteste treffpunkt.

  • im gegenteil, bietet sich eigentlich hervorragend an nachdem die führichgasse gleich ums eck ist- neben dem albertinaplatz, oder? bin auch sehr dafür hinzufahren und einen kurzen stopp einzulegen, muss ja nicht pünktlich um 17.uhr passieren…

  • ich denke wir können hinfahren wenn sich wer drum kümmert, die leute der cm am schwarzenbergplatz zu informieren u zu fragen (für einen diskurs hier im forum ist es zu spät). aber dieses informieren und die anderen mitfahrerInnen einbeziehen halte ich für sehr wichtig.

  • ja stimmt, ich hoff ich schaffs ein bisschen vorher, hock aber noch auf der uni…

Leave a Reply to drosi