Künstler verwandelt Fahrrad in Sportwagen

FERDINAND GT3 RS FAHRRAD-PORSCHE

Erstpräsentation / AUTOSHOW am  Samstag, 15. Mai 19h, Lentos Kunstmuseum, Linz
Ausstellungsdauer : 16. Mai – 16. Juni, Lentos Kunstmuseum, Linz
Ausfahrten während der gesamten Ausstellungsdauer nach Voranmeldung an der Lentoskasse möglich.

Der „langsamste Porsche der Welt“ kann ab 16. Mai im Linzer Kunstmuseum Lentos Probe gefahren werden. Der Künstler Hannes Langeder hat mittels  Kunststoffrohren und Klebeband ein Fahrrad in einen Sportwagen verwandelt. Mit dem fahrbaren Objekt „Ferdinand GT3 RS“ deutet Langeder die Errungenschaften der Zivilisation um. Bei der Fortbewegung mit dem künstlerisch bearbeiteten Fahrrad sind Entschleunigung und ökologisch sanfte Mobilität angesagt. Langeders Kunstwerke bewegen sich an der Schnittstelle zwischen kreativem Prozess, gesellschaftlich-ökologischem Statement und Alltagstauglichkeit. Am 15. Mai wird das buchstäbliche Leichtfahrzeug erstmals präsentiert. Tags darauf steht das umgebaute Fahrrad für Probefahrten bereit.  Zu sehen ist der Plastik-Porsche bis 13. Juni, solange sind auch Ausfahrten möglich.

Neuer  Film: Race with Ferdl – THE WORLD`S SLOWEST PORSCHE
http://raceferdl.johannes-l.net/

Probefahrten an der LENTOS-kasse telefonisch oder direkt zu buchen,
Termine:

  • Samstag, 22. Mai 15 – 17h
  • Donnerstag, 27. Mai 17 – 19h
  • Samstag, 5. Juni 15 – 17h
  • Donnerstag, 10. Juni 17 – 19h

Homepage: http://www.johannes-l.net/

Links:

3 Responses to “Künstler verwandelt Fahrrad in Sportwagen”


  • hmmm … ich weiss ned ob das ein guter artikel für die startseite der österreichweiten cm-seite ist …

    porsche, autoshow … beim weiterlesen kommt mensch dann drauf dass es ein kunstprojekt des lentos ist …

    wie denken die anderen darüber? ich hab den artikel mal zu einem „side-post“ gemacht damit er ned auf der startseite http://www.criticalmass.at erscheint. auf linz.criticalmass.at bleibt er vorne.

  • als seitenpost finde ich angemessen für diese artikel. zwecks eigenverantwortung bin ich sonst gegen herumschieben von artikeln von andere redakteur_innen aber in den fall hat es gepasst. und danke trotzdem fürs posten obwohl die startzeite nicht die optimalste platz dafür.
    lg cf

  • eigenverantwortung gut

    kollektive verantwortung als ergänzung und rahmen noch besser 🙂

    und je mehr leute diese wahrnehmen, hier vorbeischauen u sich äussern desto besser. ich hab den artikel voll ungern verschoben und voll auf weitere meinungen und kommentare dazu gehofft 🙂

Leave a Reply to peer