Schlagwort: 2020

  • Juli-CM macht Platz! #PlatzfürWien – Platz für Fahrradstraßen!

    Die Verkehrswende-Inititiative Platz für Wien greift mit 18 Forderungen für eine klimagerechte, flächengerechte und kindergerechte Verkehrspolitik in den Wiener Wahlkampf ein und hat den #SommerDerVerkehrswende ausgerufen. Fünf Forderungen haben konkrete Radmaßnahmen im Fokus. Die Critical Mass Vienna macht daher bei den drei kommenden CMs je eine dieser Forderungen zum Thema, die sich mit dem zentralen Beweggrund der CM bestens treffen: Mehr Platz fürs Rad – denn wir sind der Verkehr!

    Am 17. Juli fahren wir für mehr Fahrradstraßen (Forderung Nr.10 von PfW: 50 km davon!), besuchen auf unserer Route mögliche Fahrradstraßen und enden bei der #PlatzfürWien-Kundgebung im 17.Bezirk, wo ein Fest für Fahrradstraßen gefeiert wird und das 2. Wiener #Platzparlament einen Resulotion an die Bezirksvorstehung Hernals richten wird.

    Fahrt mit! Treffpunkt wie immer: Schwarzenbergplatz, ab 16:30 – Start ab 17:00 – Kundgebung ab 19:00 (Ort wird am Mittwoch bekanntgegeben)

    #PlatzfürWien-Forderungen für durchgängige und sichere Radinfrastruktur:
    9) 300 km sichere Radwege auf Hauptstraßen errichten
    10) 50 km Fahrradstraßen errichten
    11) 375 km Einbahnen für den Radverkehr öffnen
    12) 110 km Radschnellverbindungen errichten
    13) 72.000 Fahrradstellplätze errichten

    Weitere Forderungen mit direktem Radbezug:
    8) 800 zusätzliche Fahrradkurse für Volksschüler*innen anbieten
    18) 125 zusätzliche Stationen für öffentliche Leih-Fahrräder

    https://platzfuer.wien/forderungen/

    Facebook-Event

  • Critical Mass Naked Bike Ride 2020

    Am 19. Juni ist es wieder soweit: Hunderte gutgelaunte und nur teils gut gekleidete RadlerInnen erobern Wiens breiteste Straßen, machen Musik und gehen in der Neuen Donau baden. Denn im World Naked Bike Ride Month geht auch die Critical Mass Wien an den Start zum Naked Bike Ride! Unter dem Motto: “Bare as you dare! – Zieh an soviel du magst!“ – fordern wir Freiraum in der Stadt ein.

    Die World Naked Bike Rides greifen weltweit zum Mittel der Nacktheit, um – durchaus zielstrebig berechnend aber vor allem freiheits- und spaßorientiert – breite Aufmerksamkeit für zentrale kritische Aussagen zu erreichen wie …

    • Protest gegen die tödlichen Folgen von Autoverkehr und Abgasen
    • So schutzlos wie nackt dem motorisierten Verkehr ausgeliefert sein
    • Selbstbewusst Botschaften für eine menschenfreundliche Verkehrsgestaltung vortragen
    • Der motorisiert-prüden Gesellschaft Lebensfreude und alternative Fortbewegung offensiv unter die Nase zu reiben

    Ausziehen ist dabei keine Pflicht, bemalt Euch, zieht lustige Sachen an oder aus und genießt die Fahrt ohne Lärm und Abgase. In den letzten Jahren waren die Naked Bike Rides die größten CM‘s mit hunderten Radfahrenden, daher gilt es, insbesonders in der aktuellen Situation, Abstand zu halten, besonders gut aufeinander zu achten und in Konfliktsituationen einen kühlen Kopf zu behalten und zu deeskalieren Und dabei nie auf den Spaß vergessen, während Ihr Verantwortung für Euch tragt!

    Treffpunkt: Freitag, 19. Juni 2019, ab 16:30, Schwarzenbergplatz

    Facebook-Termin

  • Erste Wiener Abstands-CM

    Das warten ist vorbei, die erste Wiener Abstands-CM macht sich am kommenden Freitag auf den Weg. Nicht etwa zur Unterhaltung, Belustigung, Ertüchtigung und Erbauung, nein zum puren Radfahren durch eine Stadt, die gerade in Zeiten wie diesen dringend mehr Platz für attraktives Radfahren braucht!

    Überzeugen wir also die Wiener mit fröhlichen, Fahrrad fahrenden Menschen, von unserer sicheren und gesunden Mobilitätsform.

     

    Coronavirusbedingt ist sowohl auf dem Schwarzenbergplatz als auch unterwegs ein Mindestabstand von einem Meter zu Menschen, mit denen man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, einzuhalten.

    Damit dies auch gelingt, gibt es einen gestrafften Zeitplan:

    Treffpunkt zum nun wieder monatlichen Nebeneinanderradeln ist am 15. Mai ab 17:00 am Schwarzenbergplatz, wo pünktlich um 17:15 die Abfahrt erfolgt. Die erste Runde wird um den Ring und Kai führen, sodass nicht alle gleich den Schwarzenbergplatz überfüllen müssen, sondern sich von den Außenbezirken kommend am Ring und Kai der Critical Mass anschließen können.

    Mit den Apps Criticalmaps und Glympse kann der CM online gefolgt und der beste Einstiegspunkt gefunden werden.

    Facebook-Termin

  • 27.3. — März CM — daheim radln

    Der Frühling kommt, die Ausnahmebeschränkung bleibt.

    Die Fußball EM wird verschoben, die olympischen Spiele ebenso, die CM lässt sich nicht verschieben. Wohin auch, die gibt es ja jeden Monat.

    Wir unterstützen allerdings #Abstandhalten und #bleibzuhause — und radln selbstständig in unserer Freizeit, oder daheim am Hometrainer. Aber nicht als Gruppe!

     

    Es sei euch ans Herz gelegt, stattdessen einschlägige Filme auf der Couch zu genießen, oder das Weite zu suchen auf einem Sattel.

     

    stay home, ride on!

    Fr, 27.3.2020 — diesmal nicht!
    Events auf social media:
  • 1. Virtuelle Critical Mass Wien

    Nachdem zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 das Betreten öffentlicher Orte aktuell verboten ist, haben sich sage und schreibe 12 unverbesserliche CM-EnthusiastInnen auf eine virtuelle Tour mit dem Hometrainer durch ihre Wohnungen gemacht!

     

     

     

     

  • 28.2. — Feber CM — Auf der Flucht

    Sonne am 28.2. — und am nächsten Tag ist noch Februar!

    Frühlingshaftes Wetter, etwas Wind, ein Schaltjahr — und ein bisschen auf der Flucht.

    Der Soundtrack dazu: Falco — Auf Der Flucht

    letzter Fr, 28.2.2020, 16:30, Südtirolerplatz
    Events auf social media: